Glossar

S

Stoßwellenbehandlung

Seit langem verbreitetes und effektives Verfahren bei der Behandlung diverser rheumatologischer und orthopädischer Erkrankungen. Neben anderen wird dieses Therapieverfahren eingesetzt bei bestimmten Beschwerden im Bereich der Muskulatur, der Sehnen oder im Übergangsbereich von Sehnen zu Knochen, etwa beim Tennisarm, dem Golferarm, dem Fersensporn oder auch bei der Kalkschulter.

Sportmedizin

Fehlbelastungen bei sportlicher Tätigkeit oder Unfälle beim Sport müssen frühzeitig behandelt werden, um Spätfolgen zu vermeiden. Häufig ist nur eine geringfügige Veränderung der Technik des Sportlers notwendig, um wiederkehrende Probleme des Haltungs- und Bewegungsapparates dauerhaft zu beseitigen. Hierzu ist eine entsprechende Beratung erforderlich. Sportverletzungen müssen zügig diagnostiziert werden, um Spätfolgen zu vermeiden.

Skoliose

Verbiegung der Wirbelsäule zur Seite. Diese kann mit einer schmerzhaften Bewegungseinschränkung einhergehen. Häufig ist die Skoliose Folge einer anderen Störung. Diese zugrunde liegende Ursache gilt es für eine erfolgreiche Therapie zu klären.

Schulterschmerzen

Zahlreiche Ursachen aus dem internistisch-rheumatologischen sowie aus dem orthopädischen Spektrum kommen neben anderen in Betracht. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit sorgt für eine sichere Diagnose und für eine erfolgreiche Therapie mit dem Ziel der zügigen Wiederherstellung einer schmerzfreien und ggf. verbesserten Funktion.

Schmerztherapie

Wir verfolgen in unserer Praxis über die offizielle Zusatzbezeichnung „Spezielle Schmerztherapie“, die eine umfassende Zusatzausbildung voraussetzt. Diverse Verfahren – nicht nur medikamentöse – stehen uns zur Verfügung. Welche Therapie zum Tragen kommt, variiert von Patient zu Patient. Hierbei muss nicht nur die körperliche Situation, sondern der Patient in seiner Gesamtpersönlichkeit Berücksichtigung finden.

Wir sind umgezogen!